Risikomanager Value Risk-Management Kapitalanlagen (m/w)

Location GERMANY, Germany
Experience level Experienced Hire
Job details sector Risk Management
Apply before Permanent offer

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind uns willkommen.

Dotierung der Stelle: Mindest-Tarifgruppe VI, je nach Berufserfahrung und Fachwissen darüber hinaus bis zur Variablen Vergütung für Nichtleitende

 


Nutzen Sie die Chance sich intern weiterzuentwickeln und setzen Sie so neue Maßstäbe für Ihre Zukunft.
Werner Giesa freut sich auf Ihre Bewerbung.


 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Mathematik, Physik, Wirtschaftswissenschaften oder  eines vergleichbaren Studiengangs mit quantitativem Schwerpunkt, gerne mit Zusatzqualifikationen wie CFA, FRM o.ä.
  • Sehr gute Kenntnisse wahrscheinlichkeitstheoretischer und statistischer Methoden incl. Monte-Carlo-Methoden und Finanzmathematik (Value at Risk, Bewertung von Derivaten etc.)
  • IT affin, Programmierkenntnisse, in der Lage mit komplexen Datenmengen zu arbeiten
  • Gute Kenntnisse von Kapitalmarkt- und Kapitalanlageinstrumenten und Themen bzw. die Bereitschaft, sich in diese Themen einzuarbeiten
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gutes Zahlenverständnis und hohes analytisches Denkvermögen
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich zu kommunizieren
  • ausgeprägte Teamfähigkeit

 

  • Verantwortung für übergreifende Themen im Kontext des Market- und Credit-STECs (internes Modell für Markt und Kreitrisiken), wie:
  • abteilungsrelevante Themen im Solvency II-Projekt
  • Management der Modelländerungen inkl. Organisation des Internal Model Committees
  • Koordination von Modellvalidierungsthemen
  • Austausch mit Group Risk Management zu den o.g. Themen
  • Übernahme von Teilprozessen bei der Berechnung des ökonomischen Kapitals (STEC) der AXA Deutschland im Bereich Markt- und Kreditrisiken
  • Weiterentwicklung von Komponenten des internen Modells (Markt und Kredit)
  • Weiterentwicklung der Instrumente zur Risikoüberwachung und –steuerung, z.B. im Kontext des Risk Appetite Frameworks oder von Projektionsrechnungen
  • Durchführung von Sonderanalysen